© Gregor Gruber

Games

Neuer Hinweis auf Nintendo Switch Pro entdeckt

Seit Monaten kursieren Gerüchte, dass Nintendo seiner aktuellen Konsole Switch ein Upgrade verpassen könnte. Nun hat der Data-Miner SciresM einen neuen Hinweis darauf gefunden, dass eine Pro-Version in Arbeit ist. Das letzte Software-Update für die Konsole soll Informationen über eine neue Hardware mit dem Codenamen "Aula" enthalten. 

Wie Videogame Chronicle berichtet, soll Aula ein Mariko (Tegra X1+) Chipset nutzen. Dieses kommt bereits in der 2019 erschienenen Switch Lite zum Einsatz. Allerdings soll die Taktfrequenz erhöht werden, um eine bessere Performance zu erreichen. Zudem sollen Informationen über einen Realtek-Chip enthalten sein, der als 4K-Multimedia-UHD-Chip beworben wird. 

4K nur am TV

Allerdings könnte sich der 4K-Chip nur in der Docking-Station für die Wiedergabe am Fernseher befinden. Damit bliebe die Auflösung des integrierten Displays geringer. Laut SciresM soll das Pro-Modell aber "definitiv" mit einem OLED-Screen ausgestattet sein. 

Im Update will ScriesM zudem einen Hinweis auf "deutlich" bessere Kühlung und Akkulaufzeit gefunden haben. Dass Nintendo eine 4K-Variante für 2021 plant, wurde bereits mehrfach berichtet. Eine offizielle Äußerung von Nintendo bleibt aber noch aus.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!