Games 20.03.2018

Atari verspricht TV-Revolution mit Retro-Konsole

© Bild: Atari

Nach einigem Chaos rund um die geplante Retro-Konsole hat Atari nun den offiziellen Namen bekanntgegeben: "Atari VCS".

Die ursprünglich unter dem Namen "Ataribox" geplante Retro-Konsole, die in weiterer Folge mit einer gestoppten Crowdfunding-Kampagne und Entwicklungsproblemen zu kämpfen hatte, wird unter der Bezeichnung "Atari VCS" auf den Markt kommen. Den offiziellen Namen, der auf das 40 Jahre alte "Atari 2600 Video Computer System" anspielt, gab Atari am Montag in einer Presseaussendung bekannt, zusammen mit neuen Bildern und einigen Details. Zugleich versprach der Hersteller, dass die Konsole "die Art verändern werde, wie man mit dem Fernseher agiert".

1 / 5
©Atari

Atari VCS

©Atari

Atari VCS

©Atari

Atari VCS

©Atari

Atari VCS

©Atari

Atari VCS

Ob Atari sein vollmundiges Versprechen halten kann, ist angesichts der bisherigen Probleme fraglich. Auch die aktuelle Ankündigung bringt wenig Licht ins Dunkel, was der Hersteller mit dem Retro-System eigentlich vorhat. Als gesichert gilt, dass klassische Atari-Spieletitel einen wesentlichen Anreiz der Konsole ausmachen sollen. Wie die Pressebilder zeigen, ist neben einem modernen Controller im Xbox-Stil auch ein klassischer Joystick vorgesehen. Gleichzeitig sollen aber auch Indie-Entwickler für die Konsole gewonnen werden.

Prototypen werden präsentiert

Die Prototypen werden diese Woche bei der Game Developers Conference in San Francisco gezeigt. Dann wird die Weltöffentlichkeit vielleicht auch erfahren, inwiefern diese neuartige TV-Interaktion aussehen soll bzw. ob Atari auch TV-Streaming-Dienste wie Netflix oder ähnliche Services integrieren will. Auf das Design der Konsole habe man bei der Entwicklung viel Wert gelegt.

Aufgrund der hohen Ansprüche an die Konsole und um der 40-jährigen Geschichte gerecht zu werden, habe man sich Ende des Vorjahres entschieden, den geplanten Launch inklusive Vorbestellungen zu verschieben. Wie viel die Konsole kosten wird, ist noch nicht bekannt. Medienberichten zufolge soll sie etwa 250 Dollar kosten. Im April wird schließlich auch bekanntgeben, wann die Atari VCS vorbestellt werden kann.

( futurezone ) Erstellt am 20.03.2018