© Screenshot / Low Spec Gamer

Games

So schlecht sieht Cyberpunk mit "ultra-niedrigen" Einstellungen aus

Dass Cyberpunk 2077 technische Probleme hat, ist inzwischen bekannt. Während die Konsolen-Version scheitert, sind PC-Spieler zumindest mit der Optik des Spiels sehr zufrieden. Erste Mods sorgen sogar dafür, dass man den Look des Spiels ganz individuell anpassen kann. 

Während bereits Anleitungen im Netz auftauchen, welche Einstellungen das beste aus dem Computer herausholen, testet ein YouTuber das Gegenteil. "Low Spec Gamer" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Auflösung so weit wie möglich nach unten zu drehen.

Damit wollte der YouTuber testen, ob das Spiel auch auf Computern laufen könnte, die unter den Mindestanforderungen liegen. Gleichzeitig will man als Zuschauer natürlich sehen, wie weit er die Grafik tatsächlich drosseln kann. 

NPCs ohne Haare

Dabei nutzt er nicht nur die vorgegebenen Einstellungen, die im Spiel-Menü möglich sind. Das wäre ja zu einfach und langweilig. Nachdem er diese auf niedrig gesetzt hat, nahm er sich den Code des Spiels vor.

Das Ergebnis ist ein Pixelhaufen, mit haarlosen Menschen und fehlender Lippensychronisation. Es sind sogar noch weitere Abstufungen möglich, die seien jedoch ein wenig aufwendiger zu erreichen und sollen in einem weiteren Video gezeigt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!