© CD Project Red

Games

Cyberpunk 2077: Unzufriedene PS4-Spieler erhalten Geld zurück

Nach langer Verzögerung kam "Cyberpunk 2077" vergangene Woche auf den Markt und erste Konsolen-Spieler wurden schwer enttäuscht. Wer das Open-World-Spiel von "The Wichter"-Entwickler CD Project Red auf der PS4 oder Xbox One spielt, hat mit massiven Bugs zu kämpfen. 

Dabei sind die niedrige Auflösung, Grafik-Glitches, nicht ladende Texturen und eine leere Stadt die geringsten Probleme. Nutzer berichten auch über regelmäßige Abstürze und Einbrüche der Bildrate. Die futurezone kann diese Probleme aus eigener Erfahrung bestätigen. Zwar konnte die Performance mit dem letzten Update, 1.04, verbessert werden, die regelmäßigen Abstürze wurden damit aber nicht behoben. 

In einem YouTube-Video zeigt Digital Foundry, wie schwer sich die PS4 mit dem Spiel tut:

Entwickler entschuldigt sich

Nun berichten Nutzer auf Reddit davon, dass Sony auch dann das Geld für "Cyberpunk 2077" zurückzahlt, wenn man länger als 2 Stunden gespielt hat. Normalerweise können Spiele nach einer gewissen Spielzeit nicht erstattet werden. Doch die massiven Performance-Probleme scheinen Sony dazu zu bewegen, eine Ausnahme zu machen. 

PS4-Spieler werfen CD Project Red vor, nicht genug über die Defizite der Konsolen-Version informiert zu haben. Zwar läuft das Spiel auf der PS5 und Xbox Series X gut, doch die meisten Spieler konnten noch keine der neuen Konsolen kaufen. Auch die PC Version überzeugt. Da Tester vorab nur diese Version erhielten, konnten sie Käufer nicht über das Problem informieren.

Dafür hat sich CD Project Red nun in einem Statement entschuldigt. Man wolle mit kommenden Updates Verbesserungen nachliefern.

Mitarbeiter erhalten Boni

Trotz des misslungenen Starts sollen die Mitarbeiter, die in den Monaten vor dem Launch 6-Tage-Arbeitswochen hatten, ihre vollen Boni erhalten. Wie Bloomberg berichtet sei das zuvor an den Metascore geknüpft. Wenn dieser unter 90 falle, hätten die Entwickler keinen Anspruch mehr auf diese Boni gehabt. Der Metascore liegt derzeit trotz der Kritik bei 90 (von 100), der User-Score nur bei 6,8 (von 10).

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!