© Screenshot

Games
06/14/2019

Twitch-Streamer sorgt auf Toilette von Spielemesse für Skandal

"Dr DisRespect" wurde des E3-Messegeländes verwiesen und sein Twitch-Account wurde deaktiviert.

Der populäre Twitch-Streamer Guy "Dr DisRespect" Beahm hat seinem Namen alle Ehre gemacht und auf der Spielemesse E3 in Los Angeles für einen Eklat gesorgt. Gemeinsam mit zwei Kameramännern hat er eine Toilette am Messegelände betreten. Die Kameramänner haben dabei durchgehend gefilmt und die Szenen live übertragen. Im Hintergrund waren mehrere Männer zu sehen, die am Urinal standen, unter anderem auch Minderjährige. Daraufhin wurde "Dr DisRespect" vom Messegelände verwiesen und ihm die für den Zutritt erforderliche Badge abgenommen.

Das Filmen auf öffentlichen Toiletten widerspreche laut Kotaku den Nutzungsbedingungen und Community-Guidelines von Twitch, da das Streamen von illegalen Aktivitäten auf Twitch verboten ist. Und das Filmen von Personen auf öffentlichen Toiletten sei nach kalifornischem Recht illegal, da es eine Verletzung der Privatsphäre darstellt.

Als "Dr DisRespect" mit seinem Kamerateam die Toilette betreten hat, haben mehrere Zehntausend Personen seinen Stream verfolgt. Twitch hat mittlerweile ebenso reagiert und den Account von Dr Disrespect deaktiviert.