FILE PHOTO: A woman holds an iPhone 11 Pro Max in September 2019 at the Apple Store in Beijing

© REUTERS / JASON LEE

Produkte

Apple plant billigeres und größeres iPhone 14

Gerade erst sind Fotos der iPhone-13-Modelle geleakt. Jetzt sind Informationen zum iPhone 14 aufgetaucht. Laut dem oft richtigliegenden Analysten Ming-Chi Kuo wird die iPhone-14-Reihe aus 4 Geräten bestehen.

Demnach wird es 2 günstige und 2 teure Modelle geben. In jeder Reihe gibt es jeweils ein 6,1 Zoll großes und ein 6,7 Zoll großes Gerät.

Das günstige, große iPhone soll unter 900 US-Dollar kosten

Das wäre neu für Apple. Bisher hieß es bei den iPhones immer: Je größer, desto teurer. Laut Kuo wird das günstige 6,7-Zoll-Gerät aber unter 900 US-Dollar kosten.

Es wäre damit das günstigste große iPhone, das bisher erschienen ist. Das iPhone 12 Pro Max mit 6,7-Zoll-Display kostet derzeit 1.099 US-Dollar. Das 6,5 Zoll große iPhone 11 Pro Max kostete beim Start damals ebenfalls 1.099 US-Dollar.

Stärkere Kamera und ein Fingerabdruck-Scanner im Display

Kuo geht davon aus, dass sich das iPhone 14 aufgrund folgender Faktoren gut verkaufen wird:

  1. Ein Fingerabdruck-Scanner, der im Display integriert ist
  2. Der niedrige Preis des 6,7 Zoll großen iPhones
  3. Ein Kamera-Upgrade auf 48 Megapixel für die High-End-Modelle

Ein günstiges, großes iPhone macht für Apple durchaus Sinn, da Smartphones mit großen Displays nach wie vor sehr beliebt sind. Bei Android-Geräten gibt es hier eine breite Auswahl, inklusive günstiger Mittelklasse-Geräte. Bei Apple musste man bisher immer das teuerste Modell kaufen, wenn man das größte Display haben wollte.

Zwar wäre ein iPhone mit 6,7-Zoll-Display um 899 US-Dollar immer noch teurer als ein Android-Mittelklasse-Gerät mit derselben Größe, aber zum Beispiel günstiger als ein Samsung S21+. In den USA hat dieses Android-Smartphone mit 6,7-Zoll-Display zum Start 999 US-Dollar gekostet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare