Apple Keynote event
© EPA / APPLE HANDOUT / BRROKS KRAFT HANDOUT

Produkte

Apple stellt neues iPhone SE und iPad Air vor: Unser Ticker zum Nachlesen

Apple zeigte auf seiner "Peek Performance"-Präsentation am Dienstagabend die ersten neuen Produkte für 2022. Wie bereits vermutet wurde, präsentierte Tim Cook unter anderem ein neues iPhone SE. Auch ein neues iPad Air und ein besserer M1-Chip wurden gezeigt.

Die futurezone hat das Event mit einem Live-Ticker begleitet.

Apple "Peek Performance"-Präsentation

  • | Franziska Bechtold

    Willkommen zum Live-Ticker!

    In 30 Minuten geht die Präsentation los! Wir sind schon bereit und gespannt, was Apple heute zeigen wird.

  • | Franziska Bechtold

    Natürlich haben wir auch schon spekuliert, welche neuen Geräte Apple bringen wird. Ein neues iPhone SE scheint so gut wie sicher, aber ob auch ein neuer großer iMac kommt, steht noch in den Sternen. Wir haben euch hier zusammengefasst, wie was heute kommen könnte:

  • | Franziska Bechtold

    Umbau im Apple-Store

    Der Apple-Store ist schon mal offline - bzw. "gleich zurück". 

  • | Gregor Gruber

    Tim Cook ist nicht besonders kreativ auf Twitter, was die Ankündigung des Livestreams angeht.

  • | Gregor Gruber

    Weil gerade nett gemeinte Leserpost dazu kam: Apple hat wirklich absichtlich "Peek Performance" geschrieben. Es ist ein Wortspiel aus "peek" (spähen, lugen) und "peak performance" (Spitzenleistung). Was die Gerüchteküche daraus macht: iPhone SE mit Face ID und neue Apple-Prozessoren.

  • | Gregor Gruber

    In 5 Minuten gehts los! (falls Apple pünktlich startet)

  • | Franziska Bechtold

    Es tut sich was

    Das Video bewegt sich, unterlegt mit hipper Musik, wie man das von Streaming-Präsentationen inzwischen gewohnt ist.

  • | Gregor Gruber

    "hippe Musik"... fühlt sich eher wie in einer Warteschleife eines Kundenservice an

  • | Franziska Bechtold

    Timm Cook ist da

    Die Präsentation beginnt, Tim Cook startet mit Infos zu Apple TV+

  • | Gregor Gruber

    Tim Cook on stage

  • | Gregor Gruber

    Cat Content beim Apple-TV-Trailer

  • | Franziska Bechtold

    Er lobt Apple-TV+-Produktionen wie "Coda", die auch bei den Oscars Aufmerksamkeit bekamen. Ganz neu: Apple wird zukünftig auch Baseball übertragen - zumindest in den USA.

  • | Gregor Gruber

    Live-Baseball für Apple TV+

  • | Gregor Gruber

    iPhone 13 in grün

  • | Franziska Bechtold

    iPhone - jetzt auch in Grün

    iPhone 13 und iPhone 13 Pro bekommen 2 neue Grüntöne, sonst bleibt hier alles beim Alten.

  • | Gregor Gruber

    Das neue iPhone SE

  • | Franziska Bechtold

    Das neue iPhone SE

    Wenig überraschend ist es hier, das neue iPhone SE. Schwarz, weiß und rot zeigt es sich, optisch hat sich sonst kaum was getan gegenüber der 2020-Version. Allerdings kommt es mit dem neuen A15-Chip, was zumindest die Leistung ein bisschen hochschrauben sollte.

  • | Gregor Gruber

    Um soviel schneller ist das iPhone SE mit dem A15-Chip als die anderen iPhones

  • | Gregor Gruber

    Ganz hartes Glas - härter als bei allen anderen Smartphones - soll es bekommen und zwar vorne und hinten.

    Außerdem findet man vorne wieder TouchID.

  • | Gregor Gruber

    Mehr "grün" beim iPhone SE, verspricht Apple

  • | Franziska Bechtold

    Das iPhone SE wird ab 429 Dollar (519 Euro) verfügbar sein

  • | Gregor Gruber

    Das neue iPad Air

  • | Franziska Bechtold

    Das neue iPad Air

    Auch das wurde schon gemunkelt: Ein neues iPad Air wird gezeigt. Auch hier bleibt man dem Design treu, weshalb interessanter ist, was drin steckt: Nämlich der M1-Chip, der auch im iPad Pro steckt.

  • | Franziska Bechtold

    Ein kleiner Seitenhieb an Microsoft: Das iPad Air soll zweimal so leistungsstark sein wie ein Windows-Laptop in der gleichen Preisklasse.

  • | Franziska Bechtold
    Die neue Frontkamera unterstützt Center Stage, ist also eine Weitwinkelkamera, die den Personen bei Videocalls folgt.
  • | Gregor Gruber

    12 Megapixel Frontkamera beim iPad Air

  • | Gregor Gruber

    iPad Air

  • | Franziska Bechtold

    Und nun kennen wir auch den Preis: Das iPad Air wird ab 599 Dollar (679 Euro) verfügbar sein, mit 64 GB oder 128 GB und in 5 verschiedenen Farben.

  • | Gregor Gruber

    Apple: "Wir glauben, dass ihr das neue iPad Air lieben werdet"

  • | Gregor Gruber

    Mac auf der Bühne

    Tim Cook schwenkt jetzt zu den Macs über

  • | Gregor Gruber

    "Kunden lieben die Systeme", sagt Cook.

  • | Gregor Gruber

    John Ternus spricht über die M1-Serie und dessen neuestes Mitglied: M1 Ultra

  • | Gregor Gruber

    M1 Ultra soll ein Monster von einem Chip sein - und der letzte Chip der M1-Serie

  • | Gregor Gruber

    M1 Ultra ist für Desktops.

  • | Gregor Gruber

    M1 Max hat ein Hidden Feature: eine Schnittstelle, um 2 M1 Max zu verbinden. 2 M1 Max = M1 Ultra

  • | Gregor Gruber

    Die Schnittstelle bietet 2,5 TB/s Bandbreite zwischen den 2 M1 Max.

  • | Gregor Gruber

    Der M1 Ultra unterstützt eine höhere Memory Bandbreite: 800 GB/s

  • | Gregor Gruber

    Bis zu 128 GB unified Memory wird vom M1 Ultra unterstützt. Es ist ein 20 Core CPU und 64 Core GPU

  • | Gregor Gruber

    Die Performance per Watt des M1 Ultra ist 90 Prozent besser als bei Konkurrenz-CPUs. Im Vergleich mit den leistungsstärksten PC-GPUs verbraucht er 200 Watt weniger Strom bei grafikintensiven Anwendungen.

  • | Gregor Gruber

    "Alles ist super schnell" mit dem M1 Ultra, verspricht Apple

  • | Gregor Gruber

    Passend zum Weltfrauentag dürfen Programmiererinnen und Designerinnen in einem Promo Video sagen, wie toll der M1 Ultra ist.

  • | Gregor Gruber

    "Man hat nicht mal Zeit den Kaffee umzurühren, weil die Datei so schnell geöffnet wird"

  • | Gregor Gruber

    "DJ-Sets werden ausdrucksstärker", wenn sie mit dem M1U erstellt werden.

  • | Gregor Gruber

    MacStudio

    MacStudio und MacStudio Display werden gezeigt

  • | Gregor Gruber

    MacStudio sieht wie ein übergewichtiger Mac Mini aus

  • | Gregor Gruber

    Der MacStudio hat ein Aluminium-Gehäuse. Er soll kompakt genug sein, um unter die meisten Monitore zu passen

  • | Gregor Gruber

    Trotz des leistungsstarken Lüfters soll er so leise sein, dass man ihn kaum hört

  • | Gregor Gruber

    MacStudio ist 10 Zentimeter hoch und 20 Zentimeter breit

  • | Franziska Bechtold

    Die üblichen Anschlüsse hat er auch: Thunderbolt, USB, USB-C, HDMI, einen Klinken-Stecker, SD-Karten-Slot und einen Netzwerkstecker.

  • | Gregor Gruber

    MacStudio kann an bis zu 4 Bildschirme simultan und einen Flat-TV angeschlossen werden

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Gregor Gruber

Testet am liebsten Videospiele und Hardware, vom Kopfhörer über Smartphones und Kameras bis zum 8K-TV.

mehr lesen Gregor Gruber

Franziska Bechtold

frau_grete

Liebt virtuelle Spielewelten, Gadgets, Wissenschaft und den Weltraum. Solange sie nicht selbst ins Weltall kann, flüchtet sie eben in Science Fiction.

mehr lesen Franziska Bechtold

Kommentare