© Bose

Produkte

Bose stellt eine neue Art von kabellosen Kopfhörern vor

Bose hat ein neues Kopfhörersystem vorgestellt, das sich vor allem an Sportler richtet. Die Sport Open Earbuds sind zwar klein, werden aber nicht ins Ohr gesteckt, wie andere Kopfhörer. Sie werden mithilfe eines Bügels um das Ohr gelegt und hängen vor dem Gehörgang.

Die Technologie selbst kam bereits bei Boses Sonnenbrille "Frames" zum Einsatz und nennt sich "Open Audio". Gerichtete Lautsprecher sorgen dafür, dass der Klang zwar im Ohr des Trägers ankommt, aber nicht nach außen dringt. Das soll laut Bose auch bei hoher Lautstärke funktionieren.

Bose

Umgebungsgeräusche wahrnehmen

Statt Geräuschunterdrückung strebt das Konzept genau das Gegenteil an. Mit den Kopfhörern soll es möglich sein, Umgebungsgeräusche wie Verkehrslärm weiterhin wahrzunehmen. Die Form und Beschichtung der Bügel soll garantieren, dass sie auch währen des Trainings nicht verrutschen. 

Die Ohrhörer sind mit 14 Gramm etwas schwerer als herkömmliche Kopfhörer dieser Größe. Sie sind nach der Schutzklasse IPX4 vor Spritzwasser geschützt. Verbunden werden die Sport Open Earbuds über Bluetooth 5.1. Die Akkulaufzeit wird mit 8 Stunden angegeben. 

200 Dollar

Links und rechts ist jeweils ein Button angebracht, mit dem der Sprachassistent und die Musikwiedergabe gesteuert werden.

In den USA werden die Kopfhörer ab Ende Jänner für 199 Dollar verkauft. Ein Startdatum für Österreich ist noch nicht bekannt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!