© carforyou.ch

Produkte
07/20/2020

Der letzte Tesla Roadster wird für 1,3 Millionen Euro verkauft

Laut dem Verkäufer wurde das 2012 hergestellte Sammlerstück optimal gelagert und ist fabriksneu.

Bei der vergleichsweise jungen Marke Tesla gab es bisher nicht viel zu sammeln. Schließlich wurde erst ein Modell eingestellt, der Tesla Roadster. Das war 2012 und auf dem Gebrauchtmarkt sind gut erhaltene Fahrzeuge für etwa 60.000 US-Dollar erhältlich.

Dennoch wird ein Tesla Roadster jetzt für umgerechnet 1,3 Millionen Euro in der Schweiz angeboten. Denn dabei soll es sich um ein echtes Sammlerstück handeln.

Laut dem Verkäufer ist es der letzte Tesla Roadster, der jemals in der Tesla-Fabrik hergestellt wurde. Auf dem Akku hat das damalige Tesla-Team unterschrieben. Ob auch Elon Musks Unterschrift darauf ist, wird vom Verkäufer nicht verraten.

Der Roadster hat glitzernd-weißen Lack und eine schwarz-weiße Innenausstattung, sowie das Carbon-Upgrade innen und einen Carbon-Diffusor. Laut dem Verkäufer wurde das Auto nie zugelassen und hat lediglich 200 km am Tacho. Diese wurden nicht gefahren, sondern der Wagen sei so aus der Fabrik gekommen.

Der Roadster wurde auf Reifenpolstern und Marmorboden in einer Garage gelagert. Lenkrad und Armaturen haben noch den originalen Plastikschutz oben. Die Akkuladung soll auf dem optimalen Level für die Lagerung gehalten worden sein und der Wagen wurde regelmäßig gewartet.

Der Verkäufer vergleicht diesen Tesla Roadster mit einem Ferrari 250 GTO, den man jetzt kaufen könne, bevor die Preise richtig abheben. Bisher scheint sich noch kein Käufer für den letzten Tesla Roadster gefunden zu haben.