© Screenshot/OnLeaks

Produkte
08/04/2020

Design geleakt: Huawei Mate 40 kommt mit riesiger Kamera

Bilder zeigen, wie die kommende Mate-Serie aussehen wird. Vor allem bei der Kamera dürfte es Neuerungen geben.

In den vergangenen Tagen und Wochen sind immer mehr Details und Design-Leaks zu den nächsten Huawei-Flaggschiffen aufgetaucht. Nun hat auch der üblicherweise verlässliche Leaker OnLeaks erste Renderings veröffentlicht, die angeblich das Huawei Mate 40 sowie das Huawei Mate 40 Pro zeigen.

Grundsätzlich erinnert das Design des Mate 40 Pro an die Vorgängerversion: Die stark abgerundeten Ränder sowie das Display, das über weit über die Ränder hinausragt. Auffallend ist, dass die Kamera auf der Rückseite offenbar wesentlich größer ausfällt, als beim Vorgänger.

Auf den Render-Bildern sind insgesamt vier Kameralinsen zu sehen. Eine davon scheint ein ToF-Tiefensensor zu sein. Detaillierte Spezifikationen zum Kamera-Setup sind noch nicht bekannt. Auch abseits der Kamera gibt es noch kaum Informationen zur Ausstattung der kommenden Mate-Serie.

Huawei Mate 40

Im Gegensatz zum Mate 40 Pro kommt das Standardmodell Mate 40 offenbar ohne dem sogenannten Waterfall-Display: Die Ränder des Bildschirms sind nicht abgerundet und ragen nicht über den Rand hinaus. Auch bei der Kameraausstattung sind kleinere Unterschiede zu sehen. 

Offene Fragen wegen Handelsbeschränkungen

Bleibt Huawei seiner Tradition treu, kommen das Mate 40 sowie das Mate 40 Pro mit einem Kirin 1020 Prozessor. Aufgrund der US-Handelsbeschränkungen, die auch die Chip-Produktion von Huawei betreffen, könnte es Mate-40-Serien mit unterschiedlichen Prozessoren geben.

Es ist außerdem davon auszugehen, dass die kommenden Mate-Geräte ohne Google-Dienste auf den Markt kommen werden. Präsentiert wird die Mate-Serie üblicherweise im Oktober.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.