Der Plug-in-Hybrid 330e von BMW

© BMW Group

Produkte
07/02/2020

Elektrischer BMW 3er bei Testfahrten fotografiert

Ein Prototyp des deutschen Autoherstellers wurde gesichtet. Mit einer Markteinführung muss man sich aber noch gedulden.

Gut getarnt war ein elektrischer BMW 3er unterwegs, als er von einem Fotografieren abgelichtet wurde. Trotz der bekannten Erlkönig-Tarnung ist die Karosserieform gut ersichtlich. Auf dem Fahrzeug ist zusätzlich die Beschriftung "Electric Test Vehicle" zu erkennen.

Dass ein Prototyp eines elektrischen BMW 3er gesichtet wurde, bedeutet allerdings nicht, dass mit einem baldigen Marktstart zu rechnen ist. Das britische Branchenblatt Autocar vermutet, dass ein entsprechendes Modell frühestens 2023 zu haben sein wird.  Mit dem 330e hat BMW übrigens bereits eine Plug-in-Hybrid-Version der 3er-Reihe im Programm.

Details zum elektrischen BMW 3er wollte ein Unternehmenssprecher natürlich verraten. Nur so viel: Bis 2023 will BMW insgesamt 25 Modelle mit Elektroantrieb im Programm haben. Die Hälfte davon rein elektrisch.

Elektrische iX3 und i4

Bei Elektroautos hat BMW bislang lediglich den mittlerweile 7 Jahre alten Kleinwagen i3 auf dem Markt. Noch im Sommer soll das kompakte E-SUV iX3 erscheinen. Dieses soll mit einer Akku-Kapazität von 74 kWh eine Reichweite von rund 440 Kilometer nach WLTP schaffen.

Als nächstes soll dann 2021 das elektrische Gran Coupé i4 auf den Markt kommen. Das viertürige Elektroauto werde eine Leistung von bis zu 390 kW (530 PS) auf die Straße bringen. In ungefähr vier Sekunden werde der i4 den Sprint von 0 auf 100 km/h schaffen, heißt es vonseiten BMW. Die Kapazität der Batterie beträgt demnach 80 kWh, womit der i4 bis zu 600 Kilometer (WLTP) schaffen soll.