© Jamade/Amazea

Produkte
01/21/2020

Elektrischer Unterwasserscooter taucht bis zu 18 Meter

Die Hauptteile des Geräts sind biologisch abbaubar und kommen aus dem 3D-Drucker.

Der elektrische Unterwasserscooter "Amazea" des deutschen Herstellers Jamade kann bis zu 18 Meter in die Tiefe tauchen. Als Vorlage für seinen Bau diente die Anatomie eines Delfins - er besteht zum größten Teil aus biologisch abbaubaren Materialien. 75 Prozent davon kommen aus dem 3D-Drucker.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Amazea hat einen 3,2-kW-Motor eingebaut und eine Lithium-Ionen-Batterie, die sich auswechseln lässt. Bei einer Gleitfahrt erreicht er bis zu 30 km/h – unter Wasser bis zu 20. Per App kann der Nutzer zudem informiert werden, wo es sich gerade befindet. Auch Wartungsintervalle werden angekündigt.

4 Stunden Ladezeit

Während der Fahrspaß je nach Fahrstil eine Stunde dauert, beträgt die Ladezeit rund viermal so lange. Durch das Delfin-Design sollen aber schnelle Manöver möglich sein, wie Mashable berichtet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.