© AP / Ringo H.W. Chiu

Produkte
12/08/2019

Elon Musk deutet kleinere Version des Cybertruck an

Passt der Cybertruck in eine Garage? Der Tesla-Chef weist auf eine Lösung dafür hin. Das E-Auto wurde unterdessen in L.A. gesichtet.

Während der Präsentation des Tesla Cybertruck gab es keine genauen Angaben dazu, welche Dimensionen die Serienversion des Elektro-Pick-up-Trucks haben wird. Darauf angesprochen, gab Firmenchef Elon Musk auf Twitter ein paar ungefähre Angaben. Die Höhe des Cybertruck sollte bei niedrigster Einstellung der Luftfederung 190,5 Zentimeter (75 inches) betragen. Das Fahrzeug wäre mit diesem Maß etwas niedriger als die US-Version des beliebten Pick-up-Trucks Ford F-150.

Höhe mindestens 1,90 Meter

Bei der Länge und Breite des Cybertruck könne man noch Änderungen gegenüber dem derzeit existierenden Prototyp vornehmen, meint Musk - bei der Höhe jedoch nicht. Mit 190,5 Zentimeter Höhe sollte der Cybertruck aber in Garagen oder Parkhäuser einfahren können.

Kleinere Version machbar

Für kleinere Einfahrten deutet Musk eine andere Lösung an: Es könnte eine kleinere Version des Cybertruck geben, meint der Unternehmer. Eine solche würde ein komplettes Redesign notwendig machen, aber auf diese Weise käme man wahrscheinlich auf eine Breite von 185 Zentimeter - was deutlich unter der Breite eines Ford F-150 läge. Dieser sei mehr als zwei Meter breit, schreibt Electrek.

Wie Musk betont, sei das endgültige Design des Cybertruck noch nicht in Stein gemeißelt. Bei seiner Gefolgschaft bedankt sich der Tesla-CEO für ihr Feedback: "Danke an alle, die Ideen für den Cybertruck liefern. Er wird besser dank euch!"

Sieht riesig aus

Der Prototyp des Cybertruck wurde unterdessen auf den Straßen von Los Angeles gesichtet. Fotos davon landeten im Netz. Laut Electrek lautet das generelle Urteil von Augenzeugen, dass der Cybertruck in Realität riesig aussehe.