© AP / Manu Fernandez

Produkte
11/17/2019

Faltbares Huawei Mate X startete in China und ist ausverkauft

Huaweis Falt-Smartphone kam am Freitag in China in den Handel und ist bereits vergriffen.

Am vergangenen Freitag ist Huaweis faltbares Smartphone Mate X (futurezone Kurztest) in China gestartet. Das umgerechnet knapp 2200 Euro teure Gerät war innerhalb weniger Minuten ausverkauft, berichtet Android Police.

Weitere Chargen sollen jedoch in den nächsten Tagen folgen. Huawei ist damit nach Samsung, das nach einem Fehlstart im April sein überarbeitetes Galaxy Fold im September auf den Markt brachte, der zweite große Hersteller, der ein faltbares Gerät veröffentlichte. Anders als bei dem Samsung-Smartphone wird beim Mate X der Bildschirm auf der Außenseite gefaltet.

Das Mate X, dessen Marktstart ursprünglich für den vergangenen Juni geplant war, verfügt über ein 5G-Modem und eine Dreifachkamera. Wann es auch außerhalb Chinas erhältlich sein wird, ist nicht bekannt. Wegen des immer noch andauernden US-Boykotts, der keine Google-Dienste auf Huawei-Geräten erlaubt, sind diese in den USA und Europa derzeit aber ohnehin wenig attraktiv.