Samsung Galaxy Z Fold2

© REUTERS / SAMSUNG ELECTRONICS

Produkte

Faltbares iPhone: Samsung soll Displays für Apple liefern

Apple macht angeblich rasche Fortschritte bei der Entwicklung eines faltbaren iPhones. Der kalifornische Konzern arbeitet angeblich schon seit Längerem daran, ein Gerät zu kreieren, dass mit der faltbaren Konkurrenz von Samsung und Huawei mithalten kann. Laut Gizmochina sind nun Berichte aufgetaucht, wonach Apple Displays für sein faltbares iPhone bei Samsung bestellt hat.

Displays für alle

Samsung soll seine Technologie der faltbaren Bildschirmen gleich mehreren Unternehmen angeboten haben. Apple zählt seit vielen Jahren zur Kundschaft des südkoreanischen Unternehmens.

Dessen OLED-Bildschirme sind schon Lange in iPhones verbaut. Durch die Verbreitung seiner Produkte auf den Mobilgeräten der Konkurrenz hofft Samsung, seine Marktposition bei Displays weiter auszubauen.

2 Displays statt einem

Gerüchten zufolge soll Apple aber nicht an einem faltbaren iPhone mit einem faltbaren Display arbeiten, sondern mit 2 getrennten Bildschirmen. Einmal aufgeklappt, sollen diese aber ein nahtloses großes Display bilden. Wie das technisch funktioniert, ist noch nicht bekannt. Es ist jedenfalls denkbar, dass dies eine neue, rahmenlose Display-Technologie von Samsung ist, die bisher noch nicht vorgestellt wurde.

Das erste derartige faltbare iPhone soll 2021 auf den Markt kommen. Momentan ist Apple damit beschäftigt, seine ersten 5G-fähigen iPhones zu finalisieren und der Welt zu präsentieren.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!