ferrari_20201111_02_sf90_spider_assetto_fiorano_side.jpg

© Ferrari

Produkte

Ferrari will bis 2030 am E-Auto-Markt mitmischen

Das Projekt soll Anfang nächstes Jahres vorgestellt werden, sagte Ferrari-Verwaltungsratspräsident John Elkann. Dieses Jahr wird der Autobauer drei neue Modelle entwickeln.

Nach dem Rücktritt des CEO Louis Camilleri am 10. Dezember wolle sich der Konzern noch Zeit bei der Suche nach einem Nachfolger nehmen. "Wir nehmen uns die notwendige Zeit, um den bestmöglichten Chef zu finden", erklärte Elkann, der zurzeit interimistischer Ferrari-Chef ist.

Umsatzrückgang

Der Konzern hat das Jahr 2020 die Auswirkungen des Pandemiejahres 2020 hart zu spüren bekommen. So meldete der Autobauer einen Rückgang beim Nettogewinn von 13 Prozent auf 609 Mio. Euro gegenüber 2019. Der Umsatz fiel um 8,9 Prozent auf 3,46 Mrd. Euro, wie der Konzern am Dienstag mitteilte.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!