Der Hummer EV SUV von General Motors

© General Motors

Produkte

General Motors baut Elektro-Hummer für US-Armee um

Der US-Autohersteller General Motors (GM) befindet sich offenbar in Gesprächen mit dem US-Militär über den Umbau des GMC Hummer EV. Das Elektrofahrzeug könnte sich in umgebauter Form eignen, um zu einem "electric Light Reconnaissance Vehicle" (eLRV) zu werden. Nach einem solchen Aufklärungsfahrzeug sucht das Militär und hat dafür 10 unterschiedliche Unternehmen, inklusive GM, kontaktiert.

Große Veränderungen notwendig

Wie Electrek berichtet, hat GM große Ambitionen, das Rennen zu machen. Der elektrische Hummer müsste dafür umfassende Veränderungen durchlaufen. Rahmen, Motor und Batterien sollen verändert werden, um den Anforderungen für ein militärisches eLRV zu genügen.

Geschlossener Kreis

Sollte es tatsächlich soweit kommen, das der für zivile Zwecke entworfene Hummer EV tatsächlich zum MIlitärfahrzeug wird, würde sich ein Kreis schließen. Die Ursprünge des Fahrzeugs gehen auf den Militärtransporter Humvee zurück. Aus diesem wurde der zivile Hummer, ein Treibstoff fressendes Ungetüm von SUV, dessen Produktion 2010 eingestellt wurde. 2020 wurde mit dem Hummer EV eine Neuauflage mit Elektroantrieb gewagt. Diese könnte nun umgekehrt zum militärischen Elektro-Humvee werden.

Mehrere Vorteile

Durch den neuen Antrieb besitzt der Hummer auch neue Fähigkeiten, die für militärische Einsätze interessant sind, etwa den "Krabbengang", bei dem alle 4 Räder parallel gelenkt werden können. Die Lenkung der Hinterräder erlaubt außerdem das Manövrieren auf sehr engem Raum. Dazu kommen leise Fortbewegung, schneller Antritt und große Geländegängigkeit. Nur die ausreichende Versorgung mit Strom bei Einsätzen bereitet dem US-Verteidigungsministerium noch Sorgen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare