Produkte
04/08/2019

Ikea stellt Lampe mit integriertem Lautsprecher vor

Der Möbelhersteller hat am Montag seine neue Lautsprecher-Serie vorgestellt, die mit Sonos entwickelt wurde.

Im wachsenden Lautsprecher-Markt will auch der schwedische Möbelriese Ikea mitmischen. Wie bereits erwartet wurde, stellte Ikea aber nicht nur den für Bücherregale gedachten Sonos-Lautsprecher vor, sondern präsentierte gleich auch noch eine Tischlampe, bei der die Musik aus dem Standfuß kommt. Beide Geräte sind mit Sonos entwickelt worden und werden nun unter dem Modellnamen "Symfonisk" vermarktet.

Wie Ikea mitteilte, lassen sich beide Modelle über WLAN ins Heimnetzwerk einbinden. Sie können mit sämtlichen Sonos-Funktionen und den dazugehörigen Apps genutzt werden. Ganz billig ist die Lautsprecher-Lampe allerdings nicht. Wer Licht und Klang verbinden will, muss 179 Euro ausgeben. Günstiger ist der Regal-Lautsprecher mit 99 Euro. Ikea zufolge haben beide Lautsprecher keine Mikrofone eingebaut - das bedeutet, dass Amazons Alexa und andere Sprachassistenten nicht funktionieren werden.

Symfonisk-Lautsprecher ab August

Das schwedische Möbelhaus hatte bisher einige günstige Bluetooth-Lautsprecher im Programm. Über die Sonos-Kooperation will Ikea hochwertigere Produkte entwickeln und diese in sein Möbelsortiment integrieren. Künftig sollen die Lautsprecher auch über die eigene Ikea-Smart-Home-App verwaltet und bedient werden können. Die neuen Geräte sind ab August erhältlich.