FILE PHOTO: The outbreak of the coronavirus disease (COVID-19) in Shanghai

© REUTERS / ALY SONG

Produkte

iOS 14.5: iPhone lässt sich mit Apple Watch entsperren

Lange wird es wohl nicht mehr dauern, bis Apple das größere Update auf iOS 14.5 zum Download zur Verfügung stellt. Aktuell ist bereits die fünfte öffentliche Beta verfügbar, die einige sinnvolle Neuerungen für iPhone-User beinhaltet. Neben den 200 neuen Emojis, die mit iOS 14.5 verwendet werden können, inkludiert Apple eine Funktion, auf die alle seit Ausbruch der Pandemie gewartet haben.

Entsperren mit Apple Watch

Wer über eine Apple Watch verfügt, kann diese nun endlich dazu verwenden, um das iPhone zu entsperren. Das ist besonders hilfreich, wenn man unterwegs ist bzw. eine Maske trägt und FaceID nicht erkannt wird. Schon bisher konnte man mit der Uhr passwort-gesicherte Apple-Geräte wie iMacs und Macbooks entsperren.

Warum das einfache und überaus praktische Feature erst nach über einem Jahr Pandemie auch mit dem iPhone genutzt werden kann, ist ein Rätsel. Einige Einschränkungen bleiben aus Sicherheitsgründen aber bestehen. So kann die Watch nicht verwendet werden, falls eine App zur Verwendung oder zur Bestätigung einer Aktion FaceID benötigt. Auch Apple Pay und App Store Einkäufe können so nicht legitimiert werden.

PlayStation- und Xbox-Controller

Mit iOS 14.5 gibt es im iPhone 12 nun endlich 5G-Support für beide SIM-Kartenslots. Sowohl iPhone als auch iPad unterstützen jetzt den PlayStation 4 DualSense und den Xbox Series X Controller, was für diverse Arcade-Games eine gute Nachricht ist. Bei Siri kann man nun die bevorzugte Musik-App einstellen - also, ob man in Apple Music oder Spotify nach Songs suchen will.

Weitere Neuerungen sind die neuen Transparenzregeln, die App-Entwickler einhalten müssen. Wollen Apps das eigene Verhalten bei der Benutzung anderer Apps oder beim Surfen tracken, um etwa maßgeschneiderte Werbung anzuzeigen, braucht es dafür künftig die Einwilligung der User.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Martin Stepanek

martinjan

Erste Computer-Begegnung: Macintosh 128k (1984). Erster eigener Computer: Atari 520ST. Wissenschaftsverliebt. Alte-Musik-Sänger im Vienna Vocal Consort. Mag gute Serien. Und Wien.

mehr lesen Martin Stepanek

Kommentare