© REUTERS / Edgar Su

Produkte
05/12/2019

iPhone 11: Produktion für Apples A13-Chip angelaufen

Die Chips für die nächste iPhone-Generation werden vom Zulieferer TSMC bereits hergestellt.

Im September wird Apple voraussichtlich seine nächste iPhone-Generation vorstellen. Die Chips für die iPhone 11-Modelle werden vom Zulieferer Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) bereits produziert, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Erste Testläufe für die Produktion laufen seit April, die Massenfertigung soll noch in diesem Monat aufgenommen werden, heißt es in dem Bericht.

Zum Einsatz kommen sollen die A13-Chips in allen neuen iPhone-Modellen, den Nachfolgern des iPhone XR, dem iPhone XS und dem iPhone XS Max. Das XS und das XS Max sollen mit einer dritten Kamera auf der Rückseite bestückt werden. Die soll über eine Ultra-Weitwinkel-Linse verfügen und detaillierte Aufnahmen ermöglichen schreibt Bloomberg. Das Design soll sich kaum ändern, die neuen Geräte sollen allerdings einen halben Millimeter dicker werden. Auch das iPhone XR soll laut Bloomberg eine zusätzliche Kamera auf der Rückseite erhalten.

Davor steht aber noch Apples Entwicklerkonferenz WWDC an, die am 3. Juni startet. Dort sollen unter anderem neue Versionen von iOS und MacOS vorgestellt werden.