Orange soap in a dish

© Getty Images / vintagerobot/istockphoto

Produkte

iPhone-Käufer findet Seife statt Handy im Karton

Ein Mann aus Indien hatte ein iPhone 12 über den indischen Onlineversandhändler Flipkart bestellt, der mit starken Rabatten gelockt hatte. Das iPhone 12 mini etwa wurde für 34.999 Rupien verkauft – das sind rund 400 Euro. Für das iPhone 12 hat der Käufer 51999 Rupien hingeblättert – nicht ganz 600 Euro. Für diesen Geldbetrag bekam der Käufer allerdings nicht sein neues Smartphone, sondern 2 Stück Seife.

Da er das Auspacken der bestellten Ware mitgefilmt hatte und somit beweisen konnte, dass es sich bei dem Verkauf um einen Betrug handelt, wurde ihm von Flipkart die gesamte Geldsumme innerhalb weniger Tage wieder rückerstattet, berichtet Gizchina.

Auspacken am besten immer dokumentieren

Wenn man besonders stark reduzierte Geräte bestellt, kann es generell sinnvoll sein, das Auspacken zu dokumentieren. Zwar hat man damit keinen absoluten Beweis, aber immerhin zumindest etwas in der Hand, falls es zu Beanstandungen kommen sollte.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare