iPhone 12 Pro

© Photo by Daniel Romero on Unsplash

Produkte

iPhone 13: Akku soll deutlich größer werden

Das kommende iPhone 13 soll mit einem deutlich größeren Akku ausgestattet sein als seine Vorgänger. Das berichtet der üblicherweise gut informierte Leaker L0vetodream laut einem Bericht bei 9to5mac.

Demnach sollen die Akkus im Vergleich zu den entsprechenden Vorgängermodellen wie folgt wachsen:

  • iPhone 12 mini – 2.227mAh 
  • iPhone 13 mini – 2.406mAh (Plus 8 Prozent)
  • iPhone 12 und iPhone 12 Pro – 2.815mAh
  • iPhone 13 und iPhone 13 Pro – 3.095mAh (Plus 10 Prozent)
  • iPhone 12 Pro Max – 3.687mAh
  • iPhone 13 Pro Max – 4.352mAh (Plus 18 Prozent)

Bereits zuvor hat der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo prognostiziert, dass die iPhone-Akkus größer werden. Das bedeutet, dass die Geräte höchstwahrscheinlich auch schwerer werden. Um Platz für die Akkus zu machen, wird Apple außerdem einige Design-Anpassungen vornehmen. So soll etwa der SIM-Kartenslot ins Mainboard integriert werden.

Akkuhungriges Display

Mit der gesteigerten Akkukapazität dürfte Apple neue, stromhungrige Features integrieren, ohne, dass die Akkulaufzeiten darunter leiden. Als wahrscheinlich gilt, dass Apple bei den neuen iPhones auf Displays mit höherer Bildwiederholrate von bis zu 120Hz setzt. Jene sind bei der Android-Konkurrenz bereits stark verbreitet. Durch die neuartigen Displays wird die Darstellung zwar flüssiger – sie haben jedoch auch einen erhöhten Stromverbrauch.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare