© futurezone

Produkte

So macht man den iPhone-Speaker sauber

Auch wenn man sehr sorgsam mit seinem iPhone umgeht, werden sich im Laufe der Zeit Staub und Schmutz in den Lautsprechern einnisten. Das kann dazu führen, dass der Klang beim Abspielen von medialen Inhalten, aber auch beim Telefonieren verzerrt und gedämpft klingt.

Um die Lautsprecher zunächst einmal zu überprüfen, kann man in den Einstellungen unter Töne & Haptik den Schieberegler bei den Klingel- und Hinweistönen bedienen. Diesen sollte man mehrere Male hin- und herschieben, um den Klingelton in unterschiedlicher Lautstärke abzuspielen.

Ist der Ton nicht zu hören oder ist der Schieberegler ausgeraut, muss das iPhone von Apple serviciert werden. Klingt der Sound hingegen nicht klar, eignen sich zum Reinigen der Speaker folgende Utensilien.

Reinigen mit feiner Bürste

Wesentlich ist in erster Linie, keine spitzen Objekte wie Zahnstocher, Pinzetten oder Büroklammern zu verwenden, um den Dreck aus den kleinen Löchern zu holen. Damit erhöht sich die Gefahr, die Ablagerungen weiter in das Gitter hineinzudrücken oder dieses zu beschädigen. Auch auf Alkohol und Reinigungsmittel sowie auf Pressluft sollte man verzichten. 

Apple selbst empfiehlt, die Lautsprecher- oder Höreröffnung gegebenenfalls mit einer kleinen Bürste mit weichen Borsten zu reinigen. „Achte darauf, dass die Bürste sauber und trocken ist“, heißt es. Die Bürste sollte man in einem Winkel verwenden, sodass der Schmutz nicht weiter hineingepresst wird, sondern sanft herausgeputzt wird. Besonders gut eignen sich feine Malpinsel oder Zahnbürsten für Kinder, deren Borsten dünn und weich sind. 

Auf Amazon gibt es etwa die Nano-Zahnbürsten von Greenable. 

Staub entfernen mit Knetmasse

Ebenfalls eignet sich zum Reinigen der Speaker eine Reinigungsknete, die sich rückstandsfrei wieder ablösen lässt. Auch hier gibt es auf Amazon unterschiedliche Marken wie Stikki, welche speziell für Handys gedacht sind. Ähnlich funktioniert ein herkömmlicher Typenreiniger, der normalerweise für das Reinigen von Lettern mechanischer Schreibmaschinen zum Einsatz kommt. Ein Stück der Masse einfach sanft auf die Löcher der Lautsprecher drücken und vorsichtig mit dem Dreck wieder abziehen. 

Sind Rückstände besonders hartnäckig, sollte man den Vorgang wiederholen. Danach noch mit der Bürste mögliche Rückstände entfernen und bei Bedarf mit einen Handluftgebläse die restlichen Ablagerungen entfernen. Achtung: Keine Druckluftsprays oder Kompressoren verwenden, diese könnten die Lautsprecher beschädigen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Andreea Iosa

Andreea Iosa beschäftigt sich mit neuesten Technologien und Entwicklungen in der Forschung – insbesondere aus Österreich – behandelt aber auch Themen rund um Raumfahrt sowie Klimawandel.

mehr lesen
Andreea Iosa

Kommentare