Production of Porsche Taycan electric sports car during corona pandemic in Stuttgart

© EPA / RONALD WITTEK

Produkte

Kombi-Version des Porsche Taycan verzögert sich

Der reguläre Porsche Taycan verkauft sich offenbar so gut, dass der Hersteller keine Eile damit hat, die nächste Version des Elektro-Sportwagens auf den Markt zu bringen. Wie Porsche-CEO Oliver Blume Bloomberg verrät, soll der Taycan Cross Turismo erst 2021 präsentiert werden. Ursprünglich geplant war 2020. Der Cross Turismo bietet durch einen verlängerten Passagierraum mehr Platz für Reisende und Gepäck.

Weniger Probleme als andere

Porsche spricht nun von einer "Optimierung des Zyklusplans". Die Nachfrage nach dem Taycan und anderen Porsche-Modellen ist offenbar nach dem Höhepunkt der Corona-Krise wieder in ausreichendem Maße gestiegen, v.a. in China. Die Sportwagen-Marke von VW hat angeblich weniger Probleme, Käufer für seine Modelle zu finden, als der Rest der Automobilbranche.

Neue E-Auto-Plattform

Gemeinsam mit Audi entwickelt Porsche eine neue Plattform für Elektroautos, auf der künftig Modelle beider Marken basieren sollen. Den Anfang bei Porsche macht eine elektrische Version des SUV Macan, das neben dem Taycan Cross Turismo ebenfalls 2021 gezeigt werden soll.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!