© APA/AFP/JUSTIN TALLIS / JUSTIN TALLIS

Produkte
06/30/2019

Lidl Connect: Neuer Mobilfunker unterbietet HoT-Preise

Künftig tritt auch der Hofer-Rivale als virtueller Mobilfunker auf. Zum Start unterbietet man gleich die HoT-Tarife.

Der Lebensmittel-Diskonter Lidl hat am Sonntag erstmals die neuen Tarife für sein Mobilfunk-Angebot Connect bekannt gegeben. Demnach wird es vier verschiedene Tarife geben: den L-Tarif, den XL-Tarif sowie den Basic- und Surf-Tarif. Diese sind mit folgenden Konditionen verfügbar:

  • L-Tarif: 1.000 Freiminuten, 1.000 SMS, 8 GB Datenvolumen für 7,90 Euro pro Monat (100 Mbit/sek Download, 50 Mbit/sek Upload)
  • XL-Tarif: 1.500 Freiminuten, 1.500 SMS, 15 GB Datenvolumen für 12,90 Euro pro Monat (100 Mbit/sek Download, 50 Mbit/sek Upload)
  • Basic-Tarif: verbrauchsabhängig, ohne monatliche Grundgebühr (3,9 Cent pro Minute, 3,9 Cent pro SMS, 0,9 Cent pro MB; 50 Mbit/sek Download, 10 Mbit/sek Upload)
  • Surf-Tarif: unbegrenzter Datentarif für 19,50 Euro (30 Mbit/sek Download, 10 Mbit/sek Upload)

Lidl unterbietet damit vor allem die Preise des direkten Konkurrenten Hofer und seines Mobilfunk-Angebots HoT. Dort kostet das mit dem L-Tarif vergleichbare HoT Fix sowie das mit dem XL-Tarif vergleichbare HoT Fix Mega je zwei Euro mehr. 

SIM-Karten sind ab Montag in allen 240 Lidl-Filialen verfügbar, dazu passende Geräte gibt es vorerst nicht. Diese sollen aber laut Lidl schon bald folgen. Die Mitnahme der Rufnummer ist ebenfalls kostenlos möglich. Lidl hat sich für den Dienst als virtueller Mobilfunker (MVNO) in das Netz von Drei eingemietet.