++ THEMENBILD ++ MAGENTA

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Produkte
02/18/2020

Magenta hatte mit Störungen zu kämpfen

Am Dienstagvormittag konnten Kunden des Mobilfunkanbieters eine Zeit lang keine Nummern aus fremden Netzen anwählen.

Der zweitgrößte österreichische Mobilfunkanbieter Magenta hatte am Dienstvormittag mit Problemen zu kämpfen. Rund eine halbe Stunde lang konnten einige Kunden des Anbieters keine Nummern aus fremden Netzen anwählen. „Es konnte passieren, dass der Ruf nicht zustande kam“, sagte ein Magenta-Sprecher zur futurezone. Einige Kunden dürften von fremden Netzen auch nicht erreichbar gewesen sein.

Rasch behoben

Die Störung, die um 9.00 Uhr auftrat, dauerte etwa 30 Minuten. Sie sei schnell wieder behoben worden, heißt es seitens Magenta. Als Grund für die Probleme gab das Unternehmen „technische Beeinträchtigungen im Netz“ an.

Auf der auf Kundenmeldungen basierenden Störungsmelde-Seite allestörungen.at wurden für den Zeitraum auch Probleme bei anderen Anbietern gemeldet. Das dürfte aber darauf zurückzuführen sein, dass Anrufe aus anderen Netzen zu Magenta-Kunden fehlschlugen. Wir waren von keinen Störungen betroffen, hieß es etwa seitens A1 zur futurezone.