© Getty Images/iStockphoto/mihailomilovanovic/iStockphoto

Produkte
09/26/2019

Nächstes iPhone ähnelt iPhone 4

Apple dürfte künftig auf die Designs älterer Modelle zurückgreifen. 2020 soll ein iPhone 4-Verschnitt auf den Markt kommen.

Kaum ist das neue iPhone 11 auf dem Markt, wird schon über das nächste Modell gemunkelt. Gerüchten zufolge soll es dem iPhone 4 stark ähnlen, das sich insbesondere durch seinen Metallrahmen von den anderen Gerätegenerationen differenziert hat.

Laut Apple-Analyst Ming-Chi Kuo soll sich das kommende iPhone designtechnisch vom aktuellen unterscheiden und dem älteren Modell gleichen, wie MacRumors berichtet. Zwar hat das iPhone 11 auch einen Metallrahmen, doch ist dieser abgerundet. Beim 2020er-Modell wird er – wie Nutzer es vom iPhone 4 gewohnt waren – wieder einen flachen Metallrahmen erhalten. Das alte Gerät wurde vor neuen Jahren von Steve Jobs vorgestellt.

Display abgerundet

Laut Kuo soll das neue Display dennoch an den Rändern abgerundet sein – das Handy im Gesamten soll dem jetzigen iPad Pro ähneln. Auch soll das nächste Smartphone 5G unterstützen. Der Analyst hat auch mitgeteilt, dass es drei OLED-Modelle geben wird. Die Pro-Varianten sollen ein 5,4 und ein 6,7 Zoll Display haben. Der Nachfolger des iPhone 11 soll mit einem 6,1 Zoll Bildschirm ausgestattet sein.