Produkte

Porsche Taycan: Günstigeres Einsteigermodell bald erhältlich

"Es wird ein Einstiegsmodell des Taycan geben", verriet Porsche-Entwicklungschef Michael Steiner im Interview mit dem britischen Fachblatt Car Magazine. Dabei wird es sich um ein Elektroauto mit Heckantrieb handeln, so Steiner. Das Standardmodell des Taycan kommt mit Allradantrieb.

Porsche will damit vor allem auf jene Märkte abzielen, in denen ein Allradantrieb keine allzu große Rolle spiele, beispielsweise China. Darüberhinaus hat Porsche mit einem günstigeren Taycan preisbewusstere Kunden im Visier. 

Kleinere Batterie, Marktstart noch unklar

Im Vergleich zum Standardmodell werde der Einsteiger-Taycan außerdem eine kleinere Batterie haben, erklärte der Porsche-Entwicklungschef. Wann der günstigere Taycan auf den Markt kommen werde, ist noch unklar. Möglich sei ein Marktstart im kommenden Jahr.

Einen möglichen Preis ließ sich Steiner jedoch nicht entlocken. Car Magazin hat stattdessen ein eigenes Rechenbeispiel angestellt. Demnach werde der Einsteiger-Taycan umgerechnet rund 20.000 Euro günstiger sein als das Standardmodell.

Direkter Preiskampf mit Tesla

Mit einem Preis von rund 88.000 Euro würde Porsche auf direkte Konkurrenz zum Tesla Model S gehen. Die Tesla-Limousine ist in Österreich ab 87.000 Euro erhältlich. Der aktuell günstigste Taycan - das 4S-Modell - ist in Österreich mit einem Preis von 109.234 Euro gelistet. Der Taycan Turbo mit 156.152 Euro und der Taycan Turbo S mit 189.702 Euro.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!