Das Galaxy Fold soll Nachfolger bekommen

© APA - Austria Presse Agentur

Produkte
04/24/2019

Samsung Galaxy Fold soll Mitte Juni erscheinen

Nachdem Samsung den Marktstart seines faltbaren Smartphones verschieben musste, gibt es nun einen möglichen neuen Termin.

Nachdem der Marktstart von Samsungs Galaxy Fold verschoben werden musste, wurde nun ein möglicher neuer Termin bekannt. Laut US-Mobilfunker AT&T soll das faltbare Smartphone ab 13. Juni verfügbar sein. Damit müssten Vorbesteller knapp eineinhalb Monate länger warten - und die Chance lebt, dass Samsung weiterhin als erster Hersteller ein faltbares Smartphone auf den Markt bringt und somit Huaweis Mate X zuvorkommt. Ursprünglich sollte das Galaxy Fold bereits ab 26. April in den USA ausgeliefert werden, doch zahlreiche Tester klagten über Probleme mit dem Bildschirm.

In mehreren Fällen, unter anderem bei The Verge, der Schweizer Tageszeitung Blick sowie dem YouTuber Michael Fisher, geriet etwas unter den Bildschirm. Andere Tester, wie das Wall Street Journal und YouTuber Marques Brownlee, zogen hingegen die Bildschirmfolie ab, die nicht entfernt werden sollte. Samsung wies aber nicht ausdrücklich genug darauf hin, weswegen es viele für einen Teil der Verpackung hielten.

Österreich-Termin weiter unklar

Samsung verschob daraufhin den Marktstart des Galaxy Fold weltweit, um die Vorfälle näher untersuchen zu können. Erste Tests würden zeigen, „dass die Ursache am Scharnier liegen kann“ und man Maßnahmen ergreifen werde, „den Schutz und die Stabilität des Displays zu verstärken“. In Österreich hätte das 2000 Euro teure Smartphone ab 26. April in den Vorverkauf gehen sollen, im Handel hätte es ab 3. Mai erhältlich sein sollen.