© Samsung

Produkte

Samsung will ein doppelt faltbares Smartphone bringen

Smartphones mit Falt-Display werden bisher nur einmal gefaltet. Meist ist es in der Mitte, entweder horizontal oder vertikal. Samsung hat bereits Smartphones mit beiden Faltmethoden veröffentlicht.

Wenn man einem Bericht von Nikkei glaubt, arbeitet Samsung jetzt am nächsten Falt-Formfaktor. Demnach könnte bereits Ende 2021 ein Smartphone erscheinen, dessen Display 2-mal gefaltet wird.

Design noch nicht finalisiert

Laut den Quellen von Nikkei wird das Design noch finalisiert. Das Smartphone soll ein klassisches Bildschirmverhältnis von 16:9 oder 18:9 haben, wenn es ausgeklappt ist. Dies würde darauf hindeuten, dass das Display horizontal gefaltet wird, wie beim Samsung Galaxy Z Flip.

Viel Sinn macht das allerdings nicht. Es ist wahrscheinlicher, dass das Gerät zusammengefaltet das 18:9-Verhältnis hat. Das Galaxy Fold 2 hat zusammengefaltet ein Verhältnis von 25:9 am Außendisplay, was bei vielen Usern nicht gut ankam. Hier würde es mehr Sinn machen, auf ein traditionelles Verhältnis von 18:9 zu setzen.

Laut den Quellen will Samsung heuer auch noch neue Geräte der Flip- und Fold-Reihe vorstellen. Dies soll die Vorbereitung sein, den Release-Cycle umzustellen. Samsung habe zunehmend Probleme, die S-Geräte, die im Frühjahr erscheinen, von den Note-Geräten, die im Herbst erscheinen, unterscheidbar zu machen. Samsung würde also planen, die Note-Serie einzustellen bzw. das Stylus-Feature in ein Gerät der S-Serie zu integrieren. Stattdessen würden dann in Zukunft im Herbst neue faltbare Phones vorgestellt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare