Produkte
01/27/2020

Tesla Cybertruck zeigt seine Beschleunigung für Filmaufnahmen

Der elektrische Pick-up hängt an einer roten Ampel alle anderen Fahrzeuge mit Leichtigkeit ab.

Nach der Präsentation des Cybertruck wurde der elektrische Pick-up ein paar Mal in der Öffentlichkeit gesichtet und dabei gefilmt. Seit einigen Wochen wurde das Fahrzeug allerdings nicht mehr gesehen. Nun sind jedoch neue Videos aufgetaucht, die den elektrischen Tesla-Pick-up bei Filmaufnahmen zeigen.

Wie auf einem der kurzen Clips zu sehen ist, grüßt der Tesla-CEO andere Verkehrsteilnehmer, die die Smartphone-Kamera auf ihn richten. Elon Musk sitzt jedoch nicht am Steuer des Cybertruck sondern der bekannte US-Moderator Jay Leno. Daher wird davon ausgegangen, dass gerade eine neue Episode für die populäre Autosendung "Jay Leno's Garage" aufgenommen wird.

Cybertruck lässt seine Muskeln spielen

In einem weiteren Video lässt der elektrische Pick-up seine Muskeln spielen. Kurz nachdem eine Ampel von Rot auf Grün geschalten hat, beschleunigt der Cybertruck und lässt alle anderen Fahrzeuge hinter sich. Die Beschleunigung des elektrischen Pick-ups gibt Tesla übrigens mit 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h an. Zu sehen ist außerdem auch ein Fahrzeug mit Kamerakran, das hinter dem Cybertruck her fährt.

Der Moderator Jay Leno hat bereits in der Vergangenheit exklusive Einblicke in Tesla-Fahrzeuge bekommen. So kam beispielsweise ein Prototyp des neuen Tesla Roadsters in seiner Sendung vor. Die enorme Beschleunigung des elektrischen Sportwagens brachte dabei sogar den abgebrühten Moderator zum Schreien. 

Cybertruck-Sichtungen 

Als erstes wurde das futuristische E-Auto auf einer Straße im Stadtteil Hawthorne nahe des SpaceX-Hauptquartiers in Los Angeles gefilmt. Kurz darauf hat sich Tesla-CEO Elon Musk dazu entschieden, eine Spritztour mit dem Cybertruck zu unternehmen. Auch dabei sind kurze Clips entstanden, die den elektrischen Pick-up im Einsatz zeigen.