© Screenshot

Produkte
07/31/2019

Tesla Model 3 erzielt erneut Bestnoten bei Crashtest

Nach Bestwerte im europäischen Crashtest konnte das Elektroauto erneut Höchstwerte einfahren.

Im August wird das Tesla Model 3 in Australien und Neuseeland verfügbar. Im Zuge der Markteinführung hat das ANCAP, Australasian New Car Assessment Program, das Model 3 einem Crashtest unterzogen.

Dabei konnte der Tesla-Mittelklassewagen in allen Belangen mit Bestwerten überzeugen. Zuvor hatte das Model 3 in den Euro-NCAP-Crashtest mit der Höchstbewertung von fünf Sternen abgeschlossen.

Volle Punkte

Beim Insassenschutz für den Fahrersitz erreichte das Auto eine Bewertung von 96 Prozent und somit die vollen fünf Punkte. Auch der Beifahrerschutz bei einem Frontalaufprall sowie der Insassenschutz für Kinder bei einem Seitenaufprall wurden beim Model 3 mit der vollen Punktezahl bewertet.

Auch der Schutz anderer Verkehrsteilnehmer, wie Fußgänger oder Radfahrer sowie die technischen Sicherheits- und Assistenzfunktionen wurden in dem Testbericht positiv erwähnt. "Das ist ein eindrucksvolles Ergebnis", schrieb die ANCAP dazu.