© Euro NCAP

Produkte
07/03/2019

Tesla Model 3 erzielt neuen Bestwert in Crashtest

Das Auto wird von den Experten nach dem Crashtest gelobt. Vor allem die Assistenzsysteme leisten sehr gute Arbeit.

Der Tesla Model 3 hat den Euro-NCAP-Crashtest mit der Höchstbewertung von fünf Sternen abgeschlossen. Das bislang günstigste Tesla-Fahrzeug habe ein „starkes Debüt“ abgeliefert und in der Kategorie „Sicherheitsunterstützung“ einen neuen Bestwert abgeliefert. Dabei wird die Leistung von Fahrassistenz- und Sicherheitssystemen, wie Spur- und Notbremsassistenten, geprüft.

Das Model 3 in Serienausstattung erhielt hier eine Wertung von 94 Prozent, deutlich mehr als andere vergleichbare Fahrzeuge. Insbesondere die Systeme für die selbstständige Notbremsung und Kollisionswarnung seien besonders gelungen.

Auch in den anderen Bereichen – Erwachsene Insassen (96 Prozent), Kinder (86 Prozent) und ungeschützte Verkehrsteilnehmer (74 Prozent) – habe das Model 3 sehr gut abgeschnitten, woraus sich die Höchstwertung ergab.

Tesla ist es gut gelungen, den Aufbau eines elektrischen Autos zu seinem Vorteil zu nutzen. Beim Aufprall hilft vor allem die Tatsache, dass sich vorne kein mechanischer Motor befindet und der Schwerpunkt des Fahrzeuges sehr tief sitzt“, heißt es im Bericht von Euro NCAP. Auch die Elektro-Limousine Model S erhielt 2014 die Bestwertung von fünf Sternen.