US-CALIFORNIA-GOVERNOR-NEWSOM-ANNOUNCES-BAN-OF-GAS-POWERED-CARS-

© APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULLIVAN / JUSTIN SULLIVAN

Produkte
09/24/2020

Tesla offline: App und vernetzte Services von Ausfall betroffen

Der Elektroautohersteller hatte mit einem kompletten Netzwerkausfall zu kämpfen. Die Aktie wurde auf Talfahrt geschickt.

Zahlreiche Tesla-Fahrer beschwerten sich im Netz über Probleme mit der App, einige wandten sich wegen Einschränkungen bei den Online-Services auf Twitter an Konzernchef Elon Musk. Eine Stellungnahme von Tesla oder Musk gab es jedoch zunächst nicht.

Der Elektroautohersteller hatte mit einem kompletten Netzwerkausfall zu kämpfen. Offenbar waren auch die internen IT-Systeme von Tesla betroffen.

In der Folge konnte sich die Tesla-App nicht per Internet mit dem Fahrzeug verbinden. Das Abfragen des Ladestandes, das Orten des Autos oder ähnliche Online-Services waren daher nur eingeschränkt beziehungsweise gar nicht möglich.

Auto aufsperren funktioniert auch offline

Auch wenn bei Tesla-Fahrzeugen die Smartphone-App als Autoschlüssel dient, konnten Fahrer ihr Autos entsperren. Diese Funktion benötigt nämlich keine Internetverbindung und kommuniziert per Bluetooth mit dem Elektroauto.

Nach kurzer Zeit konnte Tesla die Schwierigkeiten allerdings in den Griff bekommen und die Systeme gingen nach und nach wieder online, schreibt Electrek. Auch wenn die vernetzten Dienste für Tesla-Fahrer wieder funktionieren, dürfte der Ausfall bei Tesla-Mitarbeitern im Verkauf und in den Werkstätten ein Chaos hinterlassen haben, heißt es von dem Branchenblog.

Aktie auf Talfahrt geschickt

An der Börse wurden die Anleger von den technischen Probleme zusätzlich enttäuscht. Bereits tags zuvor schickten sie die Tesla-Aktie auf Talfahrt, weil der "Battery Day" ebenso die hohen Erwartungen nicht erfüllen konnte. Die Aktie ging am Mittwoch mit einem Minus von gut zehn Prozent aus dem US-Handel.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.