© APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULLIVAN / JUSTIN SULLIVAN

Produkte
07/23/2019

Tesla schafft gratis Laden für ältere Modelle ab

Einen wesentlichen Vorteil von gebrauchten Tesla-Fahrzeugen hat der US-Autobauer offenbar ersatzlos gestrichen.

Lange Zeit war bei Tesla-Fahrzeugen das Laden der Autos an den hauseigenen Superchargern kostenlos. Das kostenlose Supercharging war an die Fahrzeuge gebunden, was ältere, gebrauchte Modelle lukrativer machte. Nun hat Tesla diesen Vorteil offenbar abgeschafft, wie Electrek berichtet

Tesla war dafür bekannt, dass die Autos gratis an den Supercharger-Stationen aufgeladen werden konnten. Weil es sich dabei um kein nachhaltiges Finanzierungsmodell für das Unternehmen gehandelt hat, wurde das kostenlose Laden für Neuwagen schon vor einiger Zeit abgeschafft. Auch wurde das Gratis-Superchargen aus dem Bonusprogramm gestrichen.

Laut Electrek wurden Tesla-Verkaufsmitarbeiter vergangene Woche darüber informiert, dass nun auch das kostenlose Supercharging-Programm älterer Fahrzeuge gestrichen wird. Wie auf der Tesla-Website zu sehen ist, ist bei gebrauchten Fahrzeugen von gratis Laden keine Rede mehr. Zuvor wurde das kostenlose Supercharging bei älteren Modellen stets angepriesen.

Verwirrung um kostenloses Supercharging

Tesla hat das kostenlose Laden bereits in der Vergangenheit immer wieder eingeschränkt, abgeschafft und zeitweise wieder zurückgebraucht. Offenbar wird dieser Benefit nun nur bei Gebrauchtwagen abgeschafft, die Tesla selbst und direkt weiterverkauft. Diese Modelle wurden von Tesla von den Besitzern zurückgekauft. Da das Gratis-Laden an den Besitz der Fahrzeuge gebunden war, kann der US-Autobauer den Vorteil streichen.

Kauft man allerdings etwa ein gebrauchtes Model S direkt von einem Vorbesitzer oder einem Dritt-Anbieter, sollte es immer noch möglich sein, den Vorteil des Gratis-Supchercharging nutzen zu können.