© Tesla

Produkte
09/19/2019

Tesla trollt Porsche Taycan mit Supercharger am Nürburgring

Nachdem das Tesla Model S den Porsche Taycan auf der Rennstrecke mit Leichtigkeit geschlagen haben dürfte, legt Tesla nach.

Tesla testet seinen neuen Model-S-Prototypen weiter am Nürburgring in Deutschland. Damit das Auto vor Ort auch rasch aufgeladen werden kann, hat das Unternehmen nun eine Supercharger-Station bei der Rennstrecke gebaut, wie aus einem Twittter-Posting hervorgeht.

Das entsprechende Foto ist unter anderem mit “Fühlt sich wie zu Hause an, oder?” beschriftet. Auf Nachfrage eines Journalisten von Electrek erklärte Tesla, dass es sich um keine temporäre, sondern um eine permanente Installation handelt.

Trolling

Es ist wohl als kleiner Seitenhieb in Richtung Porsche gedacht. Zwar gibt es noch keine offizielle Zeit, laut einem Reporter vor Ort hat der Model S den Porsche Taycan bei dem inoffiziellen “Wettkampf” mit Leichtigkeit geschlagen. Demnach kam das amerikanische Elektroauto auf eine Rundenzeit von 7:23 Minuten und war damit rund 20 Sekunden schneller als der Porsche Taycan.

Auch Tesla-Chef Elon Musk hielt sich zuvor mit schnippischen Bemerkungen nicht zurück. "Uh Porsche, das Wort Turbo bedeutet nicht, was ihr glaubt", schrieb er via Twitter