© REUTERS / SUN YILEI

Produkte

Teslas furzen jetzt statt zu hupen

Elon Musk hat den Tesla-Fahrern ein Weihnachtsgeschenk in der Form eines Software-Updates gemacht. Dieses enthält den neuen „Boombox“-Modus. Damit lassen sich fast alle Sounds des Autos anpassen und der Parkplatz mit Musik beschallen.

Es stehen mehrere Sounds zur Auswahl. Mit dabei sind etwa eine schreiende Ziege, La Cucaracha und ein Furz-Geräusch. Die Sounds können etwa die Hupe ersetzen oder das Hinweisgeräusch beim Setzen der Blinker.

Außerdem kann Musik gespielt werden, wenn das Auto mit der Summon-Funktion gerufen wird. Der Tesla spielt dann etwa die typische Klingelmusik der amerikanischen Eiscreme-Trucks, während er autonom zum Zielpunkt fährt.

Parkplatz beschallen

Wem eine schreiende Ziege als Hupe nicht reicht, um seine Umgebung zu belästigen, der kann noch 5 eigene Soundfiles auf einen USB-Stick kopieren und diese nutzen. Als Versöhnung für eine rülpsende Autohupe, oder um das Umfeld komplett zur Weißglut zu treiben, kann man mit der Boombox die Außenlautsprecher auch verwenden, um die Musik des Entertainment-Systems abzuspielen. Dies funktioniert zum Glück nur im geparkten Zustand.

In ersten Videos sind die Tesla-User jedenfalls angetan von der akustischen Spielerei. In folgendem Video ist die Boombox ab Minute 5 zu sehen und zu hören.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!