Produkte
17.01.2019

Video-Leak von Googles Pixel 3 Lite bestätigt Kopfhörerbuchse

Ein Drei-Minuten-Video hat praktisch alles verraten, was man über das Mittelklasse-Handy Pixel 3 Lite wissen muss.

Bei der Pixel-3-Serie hat Google wohl nicht die strengsten Vorkehrungen getroffen, um die Geräte vor potenziellen Leaks zu schützen. Denn nachdem bereits über das Pixel 3 und Pixel 3 XL praktisch sämtliche Informationen vor der Präsentation bekannt waren, ist dies nun auch bei der abgespeckten Variante Pixel 3 Lite der Fall. Nach einem ausführlichen Bericht eines Bloggers war nämlich ein dreiminütiges und mittlerweile wieder gelöschtes Video aufgetaucht, in dem ein fertig wirkendes Vorseriengerät vorgestellt wurde.

Einige Abstriche beim Pixel 3 Lite

Das Mittelklasse-Smartphone dürfte mit einem 5,56-Zoll-Display mit der Auflösung 2220 mal 1080 Pixel auf den Markt kommen. Es sieht auf den ersten Blick dem Pixel 3 sehr ähnlich, kommt allerdings - analog zum iPhone Xr - mit einem Plastikgehäuse. Dem Video zufolge dürfte sich auch bestätigen, dass Google dem Handy eine klassische Kopfhörer-Buchse spendiert. Während die zweite Frontkamera eingespart wurde, soll die 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite gleich gute Fotos wie beim Pixel 3 schießen.

Da aber gewisse Bildsensoren fehlen und auch der verbaute Snapdragon-Prozessor 670 schwächer als beim Pixel 3 ausfällt, bleibt abzuwarten, ob diese Hardware-Abstriche softwareseitig wettgemacht werden können. 4GB RAM und 32 GB Speicherplatz sind für das Mittelklasse-Handy vorgesehen.

Marktstart aktuell noch unsicher

Über den Marktstart gehen die Meinungen allerdings auseinander. In einigen Berichten ist von einem Verkaufsstart bereits Anfang Frühling die Rede. Andere erwarten, dass das Telefon erst nach der Google-Konferenz I/O zu haben ist, die normalerweise im Mai stattfindet.