Produkte
08/06/2019

Video zeigt neue Summon-Funktion von Tesla, die “fast kein Mist ist”

Die verbesserte Summon-Funktion von Tesla ermöglicht das Elektroauto auf größere Distanzen herbeizurufen.

Nach mehreren Schwierigkeiten wurde die Tesla-Summon-Funktion verbessert. Ursprünglich konnten Tesla-Fahrer damit ihr Fahrzeug per App aus engen Parklücken oder Garagen hervorholen, wobei sich das Elektroauto im Schritttempo und nur für minimale Entfernungen entweder geradeaus nach vorne oder zurückbewegt hat. Mit der neuen Version sollen größere Distanzen – bis zu 45 Meter – sowie komplexere Parkmanöver möglich sein.

Gut, aber langsam

Einige Tesla-Fahrer konnten die verbesserte Summon-Funktion schon Anfang des Jahres testen. Laut ihnen funktioniere diese zwar gut, aber sehr langsam. Grund der Kritik ist eine Verzögerung nach der Aktivierung der Autopilot-Funktion.

Tesla will dieses Problem in der Zwischenzeit mit einem neuen Standby-Modus gelöst. Laut Tesla-CEO Elon Musk ist damit die verbesserte Summon-Funktion endlich „fast kein Mist“ mehr.

Bald marktreif

Die Enhanced Summon soll in diesem Monat noch marktreif sein. Ein Tesla-Fahrer hat vorab ein Video auf YouTube veröffentlicht, das die verbesserte Funktion, die "fast kein Mist" mehr ist, im Einsatz zeigt.