VW - Eröffnung der Produktionsanlage für Batteriesysteme

© APA/dpa/Sina Schuldt / Sina Schuldt

Produkte
03/13/2020

VW: Elektroauto ID.3 ist günstiger als ein Verbrenner

Mit einem Rechenbeispiel will Volkswagen beweisen, dass der ID.3 sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb günstiger sei als Benziner oder Diesel.

Vergangenen September hat Volkswagen sein erstes Elektroauto präsentiert, das  auf Basis des neuen Modularen Elektroantrieb-Baukastens (MEB) gefertigt wird. Diesen Sommer soll es auf den Markt kommen, obwohl die Software des Wagens noch immer jede Menge Ärger macht. Nun versucht der Volkswagen-Konzern offenbar den schlechten Nachrichten mit etwas Positivem entgegenzusteuern und rechnet vor, wie günstig der ID.3 sei.  

Volkswagen rechnet vor

Das neue E-Auto sei sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb günstiger als vergleichbare Modelle mit Verbrennungsmotor, heißt es von Volkswagen. Der Konzern rechnet vor, dass die Basisversion des ID.3 mit einer Reichweite von 330 Kilometern in Deutschland 23.430 Euro kostet. Die staatliche Umweltprämie wurde dabei bereits berücksichtigt.

Mit diesem Anschaffungspreis sei der ID.3 günstiger zu haben als etwa ein VW Golf, schreibt Volkswagen. Als Vergleich wird der VW Golf Life genannt. Dieser stellt die mittlere Ausstattungsvariante des Golf 8 dar und kostet in Deutschland in der 1.5 TSI Variante mit einem 96 kW (130 PS) starkem Motor 26.460 Euro.

Details bleibt VW schuldig

Da für Elektroautos keine in Deutschland weder Kfz-Steuer noch Ölwechsel anfallen, seien auch die laufenden Betriebskosten niedriger als bei herkömmlicher Verbrenner-Autos. Wer einen ID.3 fährt, würde sich auf diese Weise im Jahr rund 840 Euro sparen, heißt es von Volkswagen. Berücksichtigt wurden dabei auch die Spritkosten sowie die Versicherung des Fahrzeugs. Eine ausführliche Rechnung mit allen Detailinformationen stellt Volkswagen allerdings nicht zur Verfügung.