© Hyperion

Produkte
08/13/2020

Wasserstoff-Supercar mit 1.600 km Reichweite vorgestellt

Mit einer enormen Reichweite und einer extremen Beschleunigung macht der Hyperion XP-1 von sich reden.

Akku mit Elektromotor oder Brennstoffzelle mit Wasserstofftank: An dieser Frage entzweit sich der Glaubenskrieg über die Zukunft der Mobilität. Das kalifornische Start-up Hyperion hat sich ganz klar für Wasserstoff entschieden und ein entsprechendes Supercar vorgestellt.

Der Hyperion XP-1 sieht futuristisch aus und werde die Richtung vorgeben, in der sich nicht nur Individualverkehr, sondern gleich der komplette Energiesektor entwickeln soll, so der CEO des jungen Unternehmens bei der Präsentation des Fahrzeugs.

Extreme Reichweite

Das Wasserstoffauto soll eine Reichweite von nicht weniger als 1.600 Kilometer aufweisen. Ein Tankvorgang dauert bei Autos mit Brennstoffzelle nicht länger als 5 Minuten. 

Die Brennstoffzelle treibt einen Elektromotor an, der auf alle 4 Räder wirkt. Damit soll der Hyperion XP-1 in 2,2 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigen und eine maximale Geschwindigkeit von mehr als 355 km/h erreichen.

Ab 2022

Das Cockpit soll von einem 98 Zoll großen gebogenen Bildschirm dominiert werden. Fotos davon hat das Start-up leider noch keine veröffentlicht. An der Außenseite sind auch Solarpanele angebracht, die je nach Sonneneinstrahlung ausgerichtet werden.

300 Stück des Supercars sollen ab dem Frühjahr 2022 ausgeliefert werden, heißt es. Informationen über einen Verkaufspreis liegen noch nicht vor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.