© REUTERS / MIKE SEGAR

Produkte

Windows 10 kann SSD beschädigen: Microsoft bringt Update

Das Mai-Update für Microsofts Betriebssystem Windows 10 - auch bekannt unter Version 2004 -  brachte neben einiger Neuerungen auch Probleme. Eines davon war für SSD-Besitzer besonders unangenehm: So defragmentierte Microsofts internes Optimierungs-Tool auf einigen Computern die SSD-Laufwerke viel zu oft

Grund dafür ist, dass das Programm schlichtweg vergisst, wann das Laufwerk zuletzt defragmentiert wurde. Öffnet man “Laufwerke optimieren”, wird dort angegeben, die Defragmentierung wurde “noch nie ausgeführt” und sei “erforderlich”. Der Vorgang wird darum auch wiederholt automatisch ausgelöst. Die vielen Schreibvorgänge können die SSD stark belasten und im schlimmsten Fall sogar zu Schäden führen. 

Nachdem Microsoft das Problem 5 Monate lang ignoriert hat, dürfte es nun in absehbarer Zeit einen Fix geben. Jener ist bereits in Build 19042.487 im Beta-Kanal enthalten und soll demnächst ausgeliefert werden, wie BleepingComputer berichtet. Demnach könnte die Aktualisierung noch diese Woche kommen. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!