© REUTERS/LEONHARD FOEGER

Produkte

Windows 10 Update löscht Flash, verhindert Neuinstallation

Microsoft hat ein optionales Update veröffentlicht, das Adobe Flash von Windows 10 löscht und verhindert, dass es reinstalliert werden kann. Flash soll ja 2021 gänzlich sterben.

Allerdings hat „Bleeping Computer“ rausgefunden, dass es nur die Adobe-Flash-Version löscht, die an Windows 10 geknüpft ist und nicht jene Versionen, die man als Standalone-Lösungen installieren kann. Das heißt, Flash kann im Edge Browser weiterhin ausgeführt werden, wenn es sich um eine selbstinstallierte Version handelt. Das bringt Nutzern allerdings nicht viel.

Aus mit Ende des Jahres

Microsoft hat das Ende des Flash-Supports für Ende des Jahres angekündigt, ab dann wird es keine Updates mehr geben. Der Edge-Browser soll Flash ab Jänner 2021 nicht mehr unterstützen. Mit dem freiwilligen Update will Microsoft den Nutzern das Ende erleichtern.

Auch Google stellt den Support für Flash für den Chrome-Browsermit Jahresende ein. Adobe hat auch bereits eingestellt, Flash weiterzuentwickeln.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!