© NASA/JPL/University of Arizona

Science

Das ist der größte Canyon im Sonnensystem

Die Valles Marineris oder Mariner-Täler auf dem Mars sind ein System an Schluchten gigantischen Ausmaßes. Sie verlaufen entlang des Äquators auf dem Roten Planeten und weisen eine Länge von rund 4.000 Kilometer bei einer Tiefe von rund 7.000 Meter auf. Damit sind die Mariner-Täler insgesamt etwa zehnmal so lang wie der Grand Canyon und machen es zum längsten Canyon im Sonnensystem, wie die ESA schreibt

Dank der HiRISE-Kamera (High Resolution Imaging Science Experiment) im Mars Reconnaissance Orbiter sind atemberaubende Fotos des Schluchtensystems gelungen, erst kürzlich wurde wieder eine neue Aufnahme veröffentlicht. Sie zeigt das Tal Tithonium Chasma, das über 800 Kilometer lang ist. Hier das Foto in voller Auflösung

Entstehung

Nicht eindeutig gesichert ist bis heute, wie genau die Valles Marineris entstanden sind. Theorien dazu gibt es mehrere, für wahrscheinlich halten viele Forscher, dass Supervulkane der Tharsis-Region dafür verantwortlich sind. Das Magma könnte dafür gesorgt haben, dass sich die Oberfläche des Planeten ausdehnt und reißt, wodurch sich sie Täler gebildet haben könnten. Weiters könnten Erdrutsche, Magmaflüsse und vielleicht sogar Wasservorkommen zur Erosion beigetragen haben. 

Durch die nähere Analyse der neuen, hochauflösenden Fotos des Mars Orbiters hoffen Forscher auf neue Erkenntnisse darüber, wie die Entstehung der Täler gigantischen Ausmaßes genau vonstatten gegangen ist.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!