© NASA

Science
01/09/2020

Die NASA entwickelte einen E-Roller für die Mondlandung

Beinahe wären die Apollo-Astronauten nicht mit einem Rover, sondern mit einem elektrischen Motorroller am Mond herumgefahren.

Vergangenes Jahr feierte die erste bemannte Mondlandung ihr 50-jähriges Jubiläum. Zwei Jahre nachdem Neil Armstrong als erster Mensch den Mond betreten hatte, brachte die NASA im Rahmen der Apollo 15 Mission das erste Lunar Roving Vehicle auf den Mond.

1971 und 1972 sind mit dem 210 Kilogramm leichten Elektrofahrzeug die Astronauten der Apollo-Missionen 15, 16 und 17 auf der Oberfläche des Erdtrabanten hin und her gefahren.

Elektroroller statt Mond-Rover

Dazu wäre es allerdings beinahe nicht gekommen, wie die NASA in einem Tweet schreibt. Aus Angst davor, dass das Lunar Roving Vehicle nicht rechtzeitig fertig gestellt wird, entwickelte die US-Raumfahrtagentur gleichzeitig ein Elektromotorrad für Astronauten.

Hätte sich die Arbeiten am Lunar Roving Vehicle verzögert, wären die Astronauten wohl mit dem Zweirad am Mond unterwegs gewesen. Fotos von dem elektrischen Motorroller hat die NASA ebenso auf Twitter veröffentlicht.