Portion of a panorama made up of individual images shows the Martian landscape

© via REUTERS / NASA/JPL-Caltech

Science

Faszinierendes Video zeigt Mars-Landung in hoher Auflösung

Als der Mars-Rover vergangene Woche nach 203 Flugtagen und 472 Millionen zurückgelegten Kilometern auf dem Roten Planeten gelandet ist, hatte er bereits jede Menge Daten und Aufnahmen gesammelt. Diese hat er nach und nach zurück zur Erde geschickt. 

Solche Video- und Ton-Aufnahmen habe es noch nie zuvor gegeben, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA am Montag bei einer Pressekonferenz mit. Die Videos zeigen Perseverance auf den letzten 11 Kilometern seines Landeanflugs. 

Fallschirm öffnet sich in Zeitlupe

Das veröffentlichte Video zeigt, wie der Rover in die obere Mars-Atmosphäre eintritt. Dabei bewegt er sich mit einer Geschwindigkeit von 20.100 km/h.

"Diese Videos sind unglaublich", sagte NASA-Manager Mike Watkins. "Wir alle haben sie über das Wochenende viele, viele Male angeschaut." Zu sehen ist unter anderem wie sich der Fallschirm öffnet. Auch die Oberfläche, auf der der Rover landet, ist deutlich sichtbar. 

Erste Tonaufnahme von der Mars-Oberfläche

Die Tonaufnahmen von der Landung waren laut NASA nicht zu verwerten. Die Mikrofone des Rovers hätten keine brauchbaren Daten von der Landung gesendet - aber später die ersten jemals empfangenen Tonaufnahmen von der Oberfläche des Mars geschickt, hieß es. 

Auf ihnen ist unter anderem etwas zu hören, was wie eine Windböe klingt. Auch neue Fotos wurden veröffentlicht. Auf ihnen ist unter anderem etwas zu hören, was wie eine Windböe klingt. Auch neue Fotos wurden veröffentlicht. Sie zeigen den Mars-Rover selbst in Nahaufnahme sowie die Mars-Oberfläche.

Mars-Hubschrauber scheint zu funktionieren

Zuvor hatte bereits der kleine Hubschrauber "Ingenuity", der sich an Bord des Rovers befindet, seinen ersten Statusreport an das Kontrollzentrum im kalifornischen Pasadena gefunkt - und er scheint den NASA-Experten zufolge "bestens zu funktionieren". 

Noch ist "Ingenuity" an der Unterseite von "Perseverance" befestigt. Aber in 30 bis 60 Tagen soll der Helikopter den Mars aus der Vogelperspektive erkunden. Es wäre der erste Flug eines Luftfahrzeugs über einen anderen Planeten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!