FILE PHOTO: SpaceX launches its first super heavy-lift Starship SN8 rocket during a test from their facility in Boca Chica,Texas

© REUTERS / GENE BLEVINS

Science

Rückschlag für Blue Origin: Chef-Techniker wechselt zu SpaceX

Es klingt nach einem herben Rückschlag für das Weltraumunternehmen von Jeff Bezos. Ein leitender Techniker, der für die Entwicklung der Mondlandefähre zuständig war, verlässt Blue Origin und wechselt zur Konkurrenz von SpaceX.

Für Blue Origin kommt der Wechsel zur Unzeit: Gerade als das Unternehmen des Amazon-Gründers die US-Regierung verklagt, weil Blue Origin offenbar "Fehler" im Vergabeverfahren für die neue Mondlandefähre der Raumfahrtbehörde NASA sieht, verlässt der leitende Entwickler Nitin Arora das Unternehmen.

Von Blue Origin zu SpaceX

"Freitag (13. August) war mein letzter Tag bei Blue Origin", schreibt Arora auf LinkedIn. "Es war ein wilder Ritt am Mondlandeprogramm zu arbeiten. (...) Nächster Halt, SpaceX!" Wie und ob sich der Wechsel von Arora auf das Vergabeverfahren der NASA auswirkt, ist völlig unklar. 

Im April hatte die NASA den 2,9 Milliarden Dollar (2,5 Milliarden Euro) teuren Auftrag zur Entwicklung einer Mondlandefähre an SpaceX vergeben. Blue Origin hatte unmittelbar nach der Vergabe heftig gegen die Entscheidung der NASA protestiert und unter anderem Beschwerde beim US-Rechnungshof eingelegt. Vor wenigen Tagen wurde diesbezüglich eine Klage eingereicht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare