SpaceX launches more Starlink satellites

© EPA / BRIAN LINN / SPACEX / HANDOUT

Science

Livestream: SpaceX schickt weitere Starlink-Satelliten ins All

Geht alles nach Plan, wird SpaceX am Dienstagnachmittag 58 weitere Starlink-Satelliten ins All schießen. Damit wird die Anzahl der Internet-Satelliten des privaten Weltraumunternehmens auf insgesamt 655 Stück steigen. Der Raketenstart ist für 16:31 mitteleuropäischer Sommerzeit angesetzt und wird wie gewohnt live übertragen.

Bereits zum zweiten Mal hat SpaceX den Frachtraum der Rakete nicht zur Gänze mit Starlink-Satelliten gefüllt. Mit an Bord der Falcon-9-Rakete werden auch drei kleinere SkySat-Satelliten des Unternehmens Planet sein, die künftig Satellitenaufnahmen anfertigen werden. Durch dieses Ride-Sharing-Programm reduzieren sich für SpaceX die Kosten für den Launch der Starlink-Satelliten.

So schnell ist das Starlink-Internet

Beim letzten Starlink-Launch hat SpaceX seine Internet-Satelliten mit einer neuartigen Blende ausgestattet. Dadurch wird die Sonnenlichtreflektion der Satelliten gemindert, sodass sie astronomische Beobachtungen nicht mehr erheblich einschränken. Es ist davon auszugehen, dass auch die aktuellen Satelliten mit dieser Blende ausgestattet sind.

Unterdessen sind erste Informationen von Starlink-Beta-Testern durchgesickert. Trotz Geheimhaltungsklausel sind Geschwindigkeitsmessungen mit dem Starlink-Internet aufgetaucht. Demnach beträgt die Downloadgeschwindigkeit derzeit zwischen 29 und 61 Mbit/s. Beim Upload wurden zwischen 4,5 und 17 Mbit/s erreicht. Der Ping-Wert ist bei den Testern zwischen 20 und 53 Millisekunden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare