Syringe, medical injection in hand. Vaccination equipment.

© Getty Images/iStockphoto / scyther5/iStockphoto

Science
08/11/2020

Russland lässt weltweit ersten Corona-Impfstoff zu

Der erste Impfstoff gegen COVID-19 wurde in Russland zugelassen. Die frühe Einführung des Vakzines sorgt für Kritik.

Als erstes Land der Welt lässt Russland einen Impfstoff gegen das Coronavirus für die breite Verwendung zu. Das gab Präsident Wladimir Putin im Staatsfernsehen bekannt. Die Impfung soll laut Putin eine dauerhafte Immunität ermöglichen.

Das Mittel, das das Moskauer Gamaleja-Institut entwickelt hatte, habe die Freigabe des Gesundheitsministerium erhalten, sagt Putin. Seine Tochter sei bereits geimpft worden. Er hoffe, dass die Massenproduktion bald gestartet werden könne.

Warnungen vor zu früher Einführung

Der Impfstoff wurde nach weniger als 2 Monaten Erprobung an Menschen zugelassen. Der Impfstoff wurde allerdings bisher nur an wenigen Menschen getestet. Ihn in einem so frühen Stadium zuzulassen, widerspricht internationalen Kriterien, warnen Mediziner.

Russland hat bereits Ende Juli angekündigt, demnächst einen Corona-Impfstoff zuzulassen. Ärzte, die Weltgesundheitsbehörde, aber auch Pharmafirmen warnten in den vergangenen Monaten vor einer überhasteten Einführung eines Impfstoffs vor Abschluss der normalerweise vorgesehenen Testphasen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.