Das SpaceX Starship SN4 auf dem Teststand in Boca Chica, Texas

© SpaceX

Science
04/24/2020

Video zeigt neuen Starship-Prototypen

Der vierte Prototyp der SpaceX-Rakete, die künftig zum Mars fliegen soll, ist in Texas zu einem Teststand gebracht worden.

Im texanischen Boca Chica wurde die neueste Version des Starship von SpaceX gesichtet. "Starship SN4 auf dem Teststand", postete Elon Musk kurze Zeit später auf Twitter. SN4 bezeichnet den vierten Prototypen der Rakete, von dem bisher nur der zylinderförmige Zentralteil zu sehen ist. Darin befinden sich kryogenische Tanks, in denen tiefgekühltes Methan gespeichert wird. Am Teststand wird die Robustheit der Tanks bei besonders hohen Druckverhältnissen überprüft.

Flugtest noch 2020

Den Vorgängern des Starship SN4 erging es bei derartigen Tests bisher meist übel. SN1 und SN3 wurden dabei zerstört, lediglich SN2 überstand den Drucktest. Firmenchef Elon Musk ist laut Space.com zuversichtlich, dass noch in diesem Jahr weitere Prototypen fertiggestellt werden. Schließlich soll es auch noch 2020 zu einem ersten Flugtest - einem so genannten "Hüpfer" auf 20 Kilometer Höhe - kommen.

Benutzerleitfaden

Vor einigen Wochen hat SpaceX einen "Benutzerleitfaden" (als PDF) für das Starship herausgegeben. Darin wird beschrieben, welch enorme Leistung und Frachtkapazität die Rakete in Zukunft aufweisen wird. Das Starship soll fähig sein, über 100 Tonnen Fracht oder Personen bis zum Mars zu befördern. Das erste Exemplar des Starship ist bereits verkauft. Der japanische Milliardär Yusaku Maezawa will damit einmal rund um den Mond fliegen und dabei eine Gruppe Künstler mitnehmen, die diese Erfahrung kreativ verarbeiten sollen. Der Start ist 2023 geplant.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Spitze und Flügel kommen

Um die Maschine besser zu vermarkten, versprach Elon Musk, dass von den nächsten Starship-Versionen mehr als nur ein glänzender Zylinder zu sehen sein wird. SN5 soll eine kegelförmige Spitze erhalten, SN6 soll dann zusätzlich mit Steuerungsflügeln ausgestattet sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.